Datenschutzerklärung

Allgemein

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Online-Dienste der Hetzner Cloud GmbH.

Verantwortliche Stelle ist:

  • Hetzner Cloud GmbH
  • Feringastraße 12A
  • 85774 Unterföhring
  • Deutschland
  • Registergericht München HRB 226782
  • USt-Id Nr. DE307017005
  • Geschäftsführer: Sebastian Färber, Jochen Tuchbreiter

Datenschutzbeauftragte: Margit Müller, datenschutz@hetzner-cloud.de

Wie werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

Wir speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten nur für die Kontaktaufnahme mit Ihnen. Falls Sie sich auf eine Stelle bei uns bewerben werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Welche Kategorien von Daten werden von uns erhoben?

Server-Logfiles

Immer wenn Sie unsere Internetseiten aufrufen, speichern wir automatisch bestimmte Daten. Dazu gehören u.a. IP-Adresse, Typ und Version des verwendeten Browsers, Uhrzeit, Datum, Website von der Nutzer auf unsere Seite kommen. Die IP-Adresse wird anonymisiert gespeichert. Ein Personenbezug ist nicht herstellbar. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Bewerberportal und Bewerbungen per E-Mail

Sie haben uns Bewerbungsunterlagen wie, z.B. Lebenslauf, Zeugnisse und Bewerbungsanschreiben zugesandt. Bewerbungsunterlagen von Bewerbungen, die nicht zur Stellenbesetzung geführt haben, werden nach 3 Monaten gelöscht. Wenn Sie uns Ihr Einverständnis für eine weitere Speicherung gegeben haben, werden Ihre Bewerbungsunterlagen nach 24 Monaten gelöscht. Bei Bewerbungen, die zu einer Stellenbesetzung geführt haben, werden die Unterlagen in unsere Mitarbeiterverwaltung überführt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung.

An wen geben wir Ihre Daten weiter?

Neben der verantwortlichen Stelle haben gegebenenfalls externe Dienstleister, die uns bei der Erbringung unserer Dienstleistungen unterstützen, Zugriff auf Ihre Daten.

Ihre Rechte als „Betroffene“

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Freiwilligkeit der Datenzurverfügungstellung

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist vollkommen freiwillig.